Alois Brandstetter-Groß in Fahrt

Aus dem Buch von Alois Brandstetter „Groß in Fahrt“, Deutscher Taschenbuch Verlag, Mai 2000, Seite 41:

„Ich jedenfalls danke Gott täglich, dass ich in diesem Europa nicht Religion unterrichten muss. Es war schwer genug, Griechisch zu unterrichten, Religion zu unterrichten aber bedeutet heute so viel wie Martyrium. So kann ich gut verstehen, dass an meiner Schule einmal ein Religionslehrer, ein Laie, der sich nicht mehr zu helfen wusste und die Nerven verlor, das Fenster öffnete und Hilfe! hinausrief, sehr zum Erstaunen von Passanten, die an der Schule vorbeigingen. Hilfe! Hilfe!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.